Deckenschlafsack Test 06/2021 – Die besten Modelle im Vergleich

Ein Schlafsack und eine Decke in Einem? Ein Deckenschlafsack ermöglicht das durch seine praktische Funktionsweise: Öffnest Du den Reißverschluss, so kannst Du den Schlafsack ganz schnell in eine Decke verwandeln. Somit sparst Du vor allem Platz, da Du zusätzlich zu Deinem Schlafsack keine Decke mehr mitnehmen musst.

Doch was ist ein Deckenschlafsack eigentlich, wie genau funktioniert dieser und welche verschiedenen Arten gibt es? Antworten auf diese und viele weitere Fragen zu Deckenschlafsäcken erhältst Du in den folgenden Absätzen. Darüber hinaus erfährst Du, auf welche Kriterien Du bei dem Kauf eines Deckenschlafsacks unbedingt achten solltest, um keinen Fehlkauf zu tätigen und auch noch nach vielen Jahren mit Deinem Deckenschlafsack zufrieden zu sein.

Die 10 beliebtesten Deckenschlafsäcke

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Deckenschlafsäcke sind durch ihre rechteckige Form unverkennbar - öffnest Du den Reißverschluss, so verwandelst Du Deinen Schlafsack schnell in eine praktische Decke zum Campen oder für Dein Bett.
  • Die verschiedenen Arten von Deckenschlafsäcken unterscheiden sich vor allem durch ihr Füllmaterial: Zwischen Kunstfasern, Daunen und Wolle muss hier unterschieden werden. Demnach entstehen auch verschiedene Vor - und Nachteile.
  • Du solltest vor dem Kauf von Deinem persönlichen Deckenschlafsack vor allem auf das Innen - und Außenmaterial, die Füllung, die Größe, das Gewicht und die Extras achten.

Was ist ein Deckenschlafsack überhaupt?

Wie der Name schon verrät, handelt es sich hierbei um einen Schlafsack, welcher aus zwei Decken besteht, die wiederum durch einen Reißverschluss miteinander verbunden sind. Schließt Du den Reißverschluss, so fällt die Funktion des Deckenschlafsacks genau wie bei einem klassischen Schlafsack aus. Öffnest Du den Reißverschluss wiederum komplett, so kannst Du eine Decke benutzen. In dieser Funktion liegt auch der größte Vorteil des Deckenschlafsacks.

Darüber hinaus sind Deckenschlafsäcke durch ihre rechteckige Form aber auch besonders groß und bieten Dir einen großen Bewegungsfreiraum. Gleichzeitig vermitteln die praktischen Schlafsäcke den Komfort einer Bettdecke und sind dadurch besonders bequem, sodass es Dir auch nichts ausmacht, mehrere Nächte in einem Deckenschlafsack zu verbringen.

Was unterscheidet einen Deckenschlafsack von einem Mumienschlafsack?

Der Hauptunterschied zwischen einem Deckenschlafsack und einem Mumienschlafsack liegt in der Form: Ein Deckenschlafsack ist rechteckig geschnitten und bietet damit viel Platz und Bewegungsfreiheit. Ein Mumienschlafsack ist hingegen körpernah geschnitten und liegt eng am Körper an.

Dadurch bietet dieser weniger Bewegungsfreiheit, hält den Körper allerdings auch wärmer. Somit ergeben sich Unterschiede für die Anwendung beider Arten von Schlafsäcken: Ein Deckenschlafsack ist eher für den Sommer beziehungsweise für Temperaturen über 0 °C geeignet. Ein Mumienschlafsack hingegen ist eher für den Winter und auch für Temperaturen von weniger als 0 °C geeignet.

Für welche Zwecke eignet sich ein Deckenschlafsack?

Allgemein sind Deckenschlafsäcke in erster Linie für den Einsatz bei sommerlichen Temperaturen geeignet. Deckenschlafsäcke halten Dich allerdings warm genug für den Einsatz im Herbst und Frühling. Somit ergeben sich viele unterschiedliche Anwendungsgebiete: Unter anderem kannst Du Deinen Deckenschlafsack im Zelt benutzen. Im Wohnmobil bist Du mit einem Deckenschlafsack wiederum das ganze Jahr über gut beraten.

Darüber hinaus kannst Du einen solchen Schlafsack natürlich auch Zuhause benutzen und den Schlafsack für diesen Zweck einfach innerhalb weniger Sekunden zu einer Decke umwandeln. Wandelst Du Deinen Schlafsack zu einer Decke um, so kannst Du diese sogar als praktische Unterlage benutzen.

Für wen lohnt sich ein Deckenschlafsack?

Ein Deckenschlafsack lohnt sich für Dich, wenn Du meist im Sommer oder bei höheren Temperaturen campst - das gilt sowohl für das Campen im Zelt als auch im Wohnmobil oder Wohnwagen. Zudem lohnt sich ein Deckenschlafsack für Dich, wenn Du allgemein auf der Suche nach einem bequemen Schlafsack bist. Auch, wenn Du auf der Suche nach einem Schlafsack bist, welcher viel Platz bietet, bist Du mit diesem speziellen Schlafsack richtig beraten.

Generell eignet sich ein Deckenschlafsack auch für Dich, wenn Du ein unruhiger Schläfer bist, denn dieser bietet Dir mehr Bewegungsfreiheit während des Schlafes. Bewegungsfreiheit bietet ein solcher Schlafsack auch, da dieser nicht Deinen Kopf umschließt.

Aus welchem Material besteht ein Deckenschlafsack?

In der Regel besteht das Außenmaterial von Deckenschlafsäcken aus Polyester, denn dieses sorgt für eine effektivere Isolation und sorgt gleichzeitig dafür, dass keine Feuchtigkeit durch den Schlafsack gelangt. Es gibt zudem auch Deckenschlafsäcke, bei welchen das Außenmaterial aus Nylon besteht.

Des Weiteren kannst Du Deckenschlafsäcke erwerben, bei welchen das Außenmaterial aus Baumwolle besteht - der Vorteil liegt hier darin, dass diese noch weicher sind und damit meist einen noch höheren Komfort bieten. Das Innenmaterial von Deckenschlafsäcken besteht meist ebenfalls aus Baumwolle, da diese einen maximalen Komfort beim Schlafen bietet. Die Füllung wiederum kann aus Kunstfasern, Daunen oder Wolle bestehen.

Gibt es auch Deckenschlafsäcke für 2 Personen?

Möchtest Du Deinen Deckenschlafsack mit Deinem Partner teilen, so solltest Du nach einem speziellen 2-Personen-Deckenschlafsack suchen, denn es gibt auch solche Modelle. Ein Deckenschlafsack für 2 Personen weist in der Regel eine Breite von 80 bis 130 cm auf und eignet sich damit perfekt, um zusammen zu übernachten.

Meist sind Deckenschlafsäcke für 2 Personen auch noch länger, um genügend Bewegungsfreiheit zu bieten. Ein solcher XXL-Deckenschlafsack für 2 Personen eignet sich gegebenenfalls aber auch für eine Person: Falls Du mehr Platz benötigst oder einen großen Wert auf eine maximale Bewegungsfreiheit beim Schlafen legst, kannst Du auf einen XXL-Deckenschlafsack zurückgreifen.

Was kostet ein Deckenschlafsack?

Einen Pauschalpreis für Deckenschlafsäcke gibt es nicht, denn der Preis kann sich je nach Modell, Hersteller und Qualität stark unterscheiden. Einfache und günstige Modelle für eine Person sind in der Regel aber ab 20 € erhältlich. Somit kannst Du einen einfachen Deckenschlafsack schon für einen günstigen Preis kaufen. Hochwertigere Modelle wiederum belaufen sich auf einen Preis von circa 60 € oder mehr.

Zudem gibt es aber auch Luxus-Modelle mit einer besonders hohen Qualität oder besonderen Extras. Diese erhältst Du für einen Preis von circa 80 €. Es gibt darunter aber auch Modelle, welche bis zu 200 € oder mehr kosten. Beachte zuletzt auch, dass XXL-Deckenschlafsäcke für 2 Personen mehr kosten als einfache Modelle für nur eine Person.

Auf was solltest Du bei der Reinigung von einem Deckenschlafsack achten?

Hast Du Deinen Deckenschlafsack erst einmal gekauft, so kommt es auf die richtige Pflege an. Schließlich möchtest Du den Schlafsack über viele Jahre benutzen, damit sich dessen Anschaffung auch lohnt. Für die richtige Pflege von Deckenschlafsäcken kommt es in erster Linie darauf an, diese regelmäßig zu waschen.

Du solltest also auch Deinen eigenen Schlafsack regelmäßig waschen. Empfohlen werden kann das Waschen einmal pro Jahr. Je häufiger Du Deinen Deckenschlafsack jedoch benutzt, desto häufiger solltest Du diesen auch waschen. Beachte grundsätzlich, dass Du nur Deckenschlafsäcke mit einer Füllung aus Kunstfasern in der Waschmaschine waschen kannst. Deckenschlafsäcke aus anderen Materialien solltest Du hingegen per Hand waschen.

Welche Alternativen zu Deckenschlafsäcken gibt es?

Eine Alternative zu Deckenschlafsäcken bieten natürlich Mumienschlafsäcke, wobei hier große Unterschiede in der Bewegungsfreiheit und den Anwendungszwecken liegen. Zudem bietet sich natürlich auch eine normale Decke als Alternative zu Deckenschlafsäcken an. Diese kann jedoch nicht wie ein Schlafsack benutzt werden, da diese nicht mit einem Reißverschluss geschlossen werden kann.

Was für Arten von Deckenschlafsäcken gibt es?

Die verschiedenen Arten von Deckenschlafsäcken können sich natürlich in ihrer Größe, Form und Optik unterscheiden. Unterscheiden lässt sich im Hinblick auf die verschiedenen Arten von Deckenschlafsäcken aber vor allem in der Füllung: Deckenschlafsäcke sind entweder mit Kunstfasern oder mit Daunen sowie Wolle gefüllt.

Deckenschlafsack mit Füllung aus Kunstfasern

Deckenschlafsäcke mit einer Füllung aus Kunstfasern zählen zu den beliebtesten Deckenschlafsäcken überhaupt. Das liegt zum einen daran, dass diese besonders günstig sind. Zum anderen sind Deckenschlafsäcke mit Kunstfasern besonders pflegeleicht: Du kannst diese einfach in Deiner Waschmaschine waschen und hast somit keinen Aufwand bei der Pflege von Deckenschlafsäcken.

Darüber hinaus trocknen Deckenschlafsäcke mit Kunstfasern besonders schnell. Beachten solltest Du allerdings, dass die Lebensdauer von Deckenschlafsäcken mit Kunstfasern nicht so hoch ist wie von anderen Arten von Deckenschlafsäcken.

Deckenschlafsack mit Füllung aus Daunen

Deckenschlafsäcke mit einer Füllung aus Daunen bieten einen besonders hohen Komfort. Das liegt in erster Linie an den weichen Daunen. Gerade, wenn Du planst, mehrere Nächte hintereinander in Deinem Deckenschlafsack zu schlafen, lohnt sich ein Deckenschlafsack mit einer Füllung aus Daunen daher. Ein weiterer großer Vorteil von Deckenschlafsäcken mit einer Daunenfüllung liegt darin, dass diese eine gute Belüftung ermöglichen. Dadurch wiederum ermöglichen die Daunen auch eine gute Temperaturregulierung.

Darüber hinaus fällt auch das Gewicht von Deckenschlafsäcken mit einer Daunenfüllung sehr gering aus. Somit eignen sich Daunen-Deckenschlafsäcke besonders gut für den Transport. Beachte jedoch, dass Deckenschlafsäcke teurer sind und dass Du diese lediglich per Hand waschen kannst.

Deckenschlafsack mit Füllung aus Wolle

Zu guter Letzt gibt es Deckenschlafsäcke mit einer Füllung aus Wolle. Solche Deckenschlafsäcke sind günstiger als Modelle, welche mit Daunen gefüllt sind. Zugleich fällt hier die Wärmespeicherung besonders gut aus. Des Weiteren sind Deckenschlafsäcke mit einer Wolle-Füllung unempfindlich gegenüber Nässe.

Daher kannst Du solche Deckenschlafsäcke auch besonders einfach waschen. Nicht zuletzt kühlen Deckenschlafsäcke mit einer Wolle-Füllung besonders effektiv bei höheren Temperaturen. Beachte hier allerdings, dass das Gewicht höher ausfällt. Für den Transport solcher Deckenschlafsäcke musst Du daher ein höheres Gewicht einplanen.

Achte auf diese Kaufkriterien

Bist Du auf der Suche nach einem Deckenschlafsack, so solltest Du nicht das erstbeste Produkt auswählen. Richte Dich bei der Suche nach einem geeigneten Deckenschlafsack daher nach den folgenden Kriterien:

Füllung

Zum einen solltest Du bei der Wahl Deines persönlichen Deckenschlafsackes auf die Füllung achten. Diese entscheidet unter anderem, wie komfortabel und bequem der Schlafsack ist. Weiterhin ist die Füllung entscheidend dafür, wie leicht der Transport des Deckenschlafsackes ausfällt. Auch für die Reinigung und Pflege spielt die Füllung Deines Deckenschlafsackes eine wichtige Rolle.

Benutzt Du Deinen Schlafsack in feuchten Klimazonen, so solltest Du auf eine Füllung aus Kunstfasern oder Wolle setzen. Bist Du wiederum auf der Suche nach einem Schlafsack mit einem maximalen Schlafkomfort, so solltest Du eine Füllung aus Daunen auswählen.

Material

Weiterhin spielt das Material Deines Deckenschlafsackes eine wichtige Rolle. Das gilt sowohl für das Außenmaterial als auch für das Innenmaterial: Das Außenmaterial kann unter anderem aus Polyester bestehen. Dieses bietet einen hohen Komfort und ist pflegeleicht. Besteht das Außenmaterial aus Nylon, so fällt das Gewicht des Deckenschlafsackes leichter aus. Ein Außenmaterial aus Mikrofasern wiederum sorgt dafür, dass der Deckenschlafsack wasserabweisend ist.

Darüber hinaus bietet ein Außenmaterial aus Mikrofasern eine maximale Isolation. Ein Schlafsack mit einem Außenmaterial aus Mikrofasern eignet sich daher besonders gut für kalte oder windige Regionen. Auch als Innenmaterial eignen sich Polyester und Nylon. Diese Materialien punkten mit einer guten Atmungsfähigkeit und sind zudem leicht und schnelltrocknend. Baumwolle als Innenmaterial sorgt wiederum für einen hohen Komfort.

Zulässige Temperaturen

Je nachdem, in welchen Regionen Du Deinen Schlafsack benutzen möchtest, kommt es vor dem Kauf auch auf die zulässigen Temperaturzonen an. Diese können nämlich je nach Schlafsack und Hersteller unterschiedlich ausfallen. Deckenschlafsäcke gibt es zum einen als Sommerschlafsäcke. Diese sind für wärmere Gebiete geeignet und bieten bei Temperaturen von 5 bis 15 °C den höchsten Komfort.

Zum anderen gibt es Deckenschlafsäcke als 3 - oder 4-Jahreszeiten-Schlafsäcke. Besonders komfortabel sind diese bei Temperaturen von -10 bis 0 °C. Nur selten gibt es hingegen Deckenschlafsäcke als Winterschlafsäcke. Diese sind auch für Temperaturen weit unter 0 °C komfortabel.

Gewicht

Auf das Gewicht solltest Du vor allem für einen einfachen Transport achten. Trägst Du Deinen Deckenschlafsack zum Beispiel an Deinem Körper auf einer Wandertour, so sollte das Gewicht natürlich so gering wie möglich ausfallen.

Gleiches gilt zum Beispiel für den Transport auf dem Fahrrad. Sommer-Deckenschlafsäcke mit Kunstfasern oder Daunen sind in der Regel am leichtesten. Transportierst Du Deinen Schlafsack ohnehin im Auto, so spielt das Gewicht nicht eine solch wichtige Rolle.

Größe

Achte weiterhin auf die richtige Größe Deines Deckenschlafsackes. Zum einen sollte diese natürlich Deiner Körpergröße angepasst sein. Zum anderen entscheidet die Größe Deines Deckenschlafsackes aber auch, wie viel Bewegungsfreiheit Du hast. Damit ist die Größe Deines Deckenschlafsackes auch für Deinen persönlichen Komfort verantwortlich.

Achte für die optimale Größe immer darauf, dass der Schlafsack etwas länger als Deine Körpergröße ist. Achte gleichzeitig aber auch darauf, dass der Schlafsack nicht zu groß für Dich ist. Zu viele Hohlräume führen nämlich dazu, dass die Isolation nicht optimal ausfällt.

Packgröße

Für den Transport entscheidend ist unter anderem auch die Packgröße Deines Deckenschlafsackes: Je besser sich der Schlafsack komprimieren lässt, desto leichter kannst Du diesen letztendlich transportieren. Werfe daher schon vor dem Kauf Deines Deckenschlafsackes einen Blick auf das Produkt in einem zusammengepackten Zustand. So kannst Du besser abschätzen, wie leicht Du Deinen Deckenschlafsack letztendlich transportieren kannst und wie sperrig dieser unter Umständen ist.

Extras

Nun kommt es noch auf mögliche Extras an, denn diese können Dir einen höheren Komfort bieten oder die Benutzung Deines Deckenschlafsackes vereinfachen. Je nach Hersteller oder Modell können unterschiedliche Extras vorhanden sein: Einige Deckenschlafsäcke weisen zum Beispiel eine Kapuze auf, welche Deinen Kopf zusätzlich wärmt und zu einem höheren Komfort beiträgt.

Andere Deckenschlafsäcke sind wiederum mit einem integrierten Kissen versehen. Von Vorteil kann zudem sein, wenn der Reißverschluss Deines Deckenschlafsackes innen abgedeckt ist. So erhöht sich der Komfort nochmals zusätzlich.

Zubehör

Zu guter Letzt solltest Du auf mögliches Zubehör achten: Einige Hersteller liefern dieses nämlich mit ihren Deckenschlafsäcken mit. Zu dem Zubehör kann zum Beispiel eine Tragetasche zählen, in welche Du Deinen Schlafsack einpacken kannst. Weiterhin können Kissen oder eine Schutzhülle zu dem weiteren Zubehör Deines Deckenschlafsackes zählen.