Campingtoilette Test 09/2021 – Die besten Modelle im Vergleich

Wer mit dem Wohnwagen unterwegs ist, zeltet, auf einem Festival ist oder sich für mehrere Tage in der Natur befindet, ist mit einer Campingtoilette bestens ausgestattet. Die praktischen mobilen WCs bieten viele Einsatzmöglichkeiten und stehen je nach Variante schon für einen geringen Preis zur Verfügung. Doch, welche verschiedene Arten von Campingtoiletten gibt es eigentlich, wie leerst Du eine Campingtoilette aus und reinigst diese und auf was solltest Du vor dem Kauf achten? Nachfolgend erfährst Du alle wichtigen Fakten zu Campingtoiletten. 


Die 10 beliebtesten Campingtoiletten


Das Wichtigste auf einen Blick

  • Campingtoiletten kannst Du an jedem Ort benutzen, diese kompakt transportieren und und gerade zum Campen benutzen, wenn keine reguläre Toilette in der Nähe ist.
  • Du hast die Wahl zwischen chemischen Campingtoiletten und nicht-chemischen Campingtoiletten - unter diesen gibt es wiederum verschiedene Varianten.
  • Je nachdem, welche persönlichen Anforderungen Du stellst, solltest Du Dich wischen den verschiedenen Arten der Campingtoiletten entscheiden.

Was ist eine Campingtoilette?

Es handelt sich bei einer Campingtoilette um eine mobile Toilette, welche Du an jeden beliebigen Ort mitnehmen kannst. Zudem kannst Du diese als reguläre Toilette benutzen. Eine Campingtoilette ist in der Regel wie eine reguläre Toilette aufgebaut, Du kannst sie aber je nach Variante auf unterschiedliche Art und Weise benutzen.
 

Für welche Zwecke kannst Du Campingtoiletten einsetzen?

Campingtoiletten bieten eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten - daher sind diese besonders beliebt. Am häufigsten setzen Camper die mobilen Toiletten ein. Gerade zum Zelten eignet sich eine solche Toilette gut. Außerdem ist nicht jeder Wohnwagen oder jedes Wohnmobil mit einer Toilette ausgestattet, weshalb Du eine Campingtoilette auch auch hier perfekt einsetzen kannst.

Darüber hinaus eignen sich Campingtoiletten für den Aufenthalt in der Natur: Veranstaltest Du hier beispielsweise eine Feier, so kannst Du mit einer derartigen Toilette schnell für eine Möglichkeit sorgen, den unangenehmen Gang in einen Busch zu vermeiden. Zudem müssen Deine Gäste dadurch nicht ein Dixi-Klos benutzen. Weiterhin kannst Du eine Campingtoilette beispielsweise im Schrebergarten einsetzen, wenn sich hier keine reguläre Toilette befindet. Die Einsatzmöglichkeiten sind endlos. 


Wie kannst Du eine Campingtoilette transportieren?

Campingtoiletten zeichnen sich durch eine spezielle Bauweise aus. Selbst, wenn Du diese noch nicht ausgeleert hast, kannst diese daher problemlos in einem Fahrzeug transportieren. Außerdem kannst Du mobile Toiletten in der Regel auf ein Minimum komprimieren. Der Transport ist daher einfach und ist je nach Modell auch in einer Tragetasche möglich.

Es gibt zudem spezielle Toilettenkisten für Campingtoiletten. In diesen kannst Du die mobile Toilette stellen und diese zusätzlich verschließen. So breiten sich garantiert keine unangenehmen Gerüche aus. Gerade für den Transport im Wohnmobil oder in einem Kleinbus sind Toilettenkisten geeignet. 


Welche Arten von Campingtoiletten gibt es?

Grundsätzlich kannst Du zwischen chemischen - und trockenen beziehungsweise nicht-chemischen Campingtoiletten wählen.

Zu den chemischen Campingtoiletten zählen:
  • Kassettentoilette 
  • Feststofftoilette
Zu den trockenen beziehungsweise nicht-chemischen Campingtoiletten zählen:
  • Trockentoilette
  • Zerhackertoilette
  • Komposttoilette

Kassettentoilette

Bei der Kassettentoilette handelt es sich um eine der beliebtesten Campingtoiletten, denn diese zeichnet sich durch ihre Hygiene und eine einfache Nutzung aus. Außerdem gleicht sie besonders der regulären Toilette in ihrer Funktionsweise: Ausgestattet ist die Kassettentoilette mit einem Abwassertank und mit einem Frischwassertank, welche Du mit einer besonderen Sanitärflüssigkeit befüllst. Diese Flüssigkeit wiederum verhindert die Bildung von Keimen und unterdrückt den Geruch, welcher sich durch die Fäkalien bildet.

Da die Kassettentoilette keinen Anschluss benötigt, kannst Du diese außerdem zu 100 % mobil einsetzen. Die weiteren Vorteile einer Kassettentoilette liegen darin, dass Du keinen direkten Kontakt zu den Fäkalien hast, die Toilette einfach transportieren kannst und diese zudem leicht reinigen kannst. Allerdings sind die Kosten für eine Kassettentoilette hoch.


Feststofftanktoilette

Unter den Campingtoiletten funktioniert auch die Feststofftanktoilette mit einer speziellen Sanitärflüssigkeit. Jedoch hat diese eine andere Aufgabe als bei einer Kassettentoilette: Sie verfestigt die Fäkalien und sorgt damit dafür, dass Du diese einfach entsorgen kannst. Allerdings ist der Tank einer Feststofftanktoilette fest verbaut. Daher kannst Du diesen zum Entleeren nicht entnehmen, sondern musst die gesamte Campingtoilette umdrehen.

Genau wie die Kassettentoilette benötigt auch die Feststofftanktoilette keine Anschlüsse, sodass Du diese mobil einsetzen kannst. Außerdem besteht kein direkter Kontakt zu den Fäkalien. Beachten solltest Du jedoch, dass eine Belüftung notwendig ist, um die Bildung unangenehmer Gerüche zu verhindern. Genau wie bei einer Kassettentoilette musst Du auch für eine Feststofftanktoilette eine höhere Summe ausgeben.


Trockentoilette

Eine Trockentoilette ist eine Campingtoilette, welche kein Wasser zum Spülen benötigt und ohne Chemie funktioniert. Daher ist diese umweltfreundlich. Durch die Funktionsweise halten sich auch die Kosten in Grenzen. Eine einfache Trockentoilette funktioniert wie ein Plumpsklo: Ein Behälter fängt die Fäkalien auf, sodass Du diese anschließend entsorgen kannst. Durch dieses Funktionsprinzip können allerdings unangenehme Gerüche entstehen, wenn Du die Fäkalien nicht entsorgst.

Daher solltest Du Deine Trockentoilette etwas weiter entfernt aufstellen oder mit einer Belüftung ausstatten. Unter den Trockentoiletten gibt es wiederum verschiedene Varianten: Unter anderem gibt es Trockentoiletten, welche den Urin trennen. Genauso gibt es Trockentoiletten mit einer Verbrennungs-Funktion: Ein spezieller Behälter verbrennt hier die Fäkalien, sodass nur noch Asche übrigbleibt.


Zerhackertoilette

Bei der Zerhackertoilette handelt es sich um eine weitere Campingtoilette, welche auf Chemikalien verzichtet. Die Zerhackertoilette funktioniert daher ähnlich wie eine Trockentoilette. Allerdings zerkleinert ein Zerhacker hier die Fäkalien. Diese fallen erst danach in einen Tank.

Der Vorteil dieser Campingtoiletten besteht darin, dass diese die Fäkalien besonders gut zerkleinern und mit Flüssigkeit verdünnen. Somit kannst Du diese einfacher entsorgen. Beachten solltest Du allerdings, dass diese Art der mobilen Toilette einen Anschluss für Wasser und Strom voraussetzt.


Komposttoilette

Bei der Komposttoilette handelt es sich um eine spezielle Variante der Trockentoilette, denn die Funktionsweise ist nahezu gleich. Allerdings kompostiert diese die Fäkalien, sodass Du diese später anderweitig verwenden kannst. Eine Komposttoilette ist mit einem speziellen Tank ausgestattet, in welchem sich die Fäkalien sammeln. Leeren musst Du diesen Tank nicht nach jeder Nutzung der Campingtoilette.

Allerdings musst Du die Fäkalien regelmäßig bewegen, um diese optimal zu Kompost zu verarbeiten. Jedoch ist eine Komposttoilette mit stärkeren Gerüchen verbunden, weshalb Du diese ausschließlich draußen benutzen solltest. Dies ist auch der Grund dafür, nur wenige Camper eine solche Toilette benutzen.


Wie teuer sind Campingtoiletten?

Da es verschiedene Arten von Campingtoiletten gibt, entsprechen diese auch unterschiedlichen Preisklassen. So erhältst Du eine Trockentoilette aufgrund ihrer einfachen Funktionsweise schon für einen Preis von 10 €. Daher erfolgt die Anwendung von Trockentoiletten häufig nur in einem Campingurlaub. Im Anschluss erfolgt die Entsorgung.

Spezielle Trockentoiletten oder Zerhackertoiletten erhältst Du hingegen ab 50 €. Allerdings können diese bis zu 300 € kosten. Chemietoiletten wie Kassettentoiletten oder Feststofftanktoiletten kosten wiederum 50 bis 100 €. Je nach Hersteller können außerdem unterschiedliche Kosten auf Dich zukommen. So können High-End-Campingtoiletten auch über 300 € kosten.


Auf welche Kriterien solltest Du vor dem Kauf einer Campingtoilette achten?

Eine Campingtoilette solltest unter keinen Umständen ohne weitere Überlegungen kaufen, denn je nach Deinen persönlichen Präferenzen solltest Du verschiedene Kriterien beachten. Die folgenden Kriterien spielen aber auch im Hinblick auf die Qualität, den Komfort und die Lebensdauer der mobilen Toilette eine wichtige Rolle:


Variante

Zunächst solltest Du die Variante der Campingtoilette ausgewählen. Möchtest Du Deine Campingtoilette Indoor benutzen oder regelmäßig benutzen, so solltest Du generell auf eine Chemie-Campingtoilette wie die Kassettentoilette oder die Feststofftanktoilette setzen. Diese bieten für diesen Zweck nämlich die meisten Vorteile.

Möchtest Du hingegen eine Campingtoilette nur als Notfall-Toilette anwenden, so solltest Du auf eine günstigere Trockentoilette setzen. Eine hochwertige Trockentoilette wie die Zerhackertoilette eignet sich hingegen, wenn Du die Campingtoilette ohnehin ausschließlich draußen benutzen möchtest.


Maße

Weiterhin spielen die Maße einer Campingtoilette eine wichtige Rolle, denn von diesen hängen unter anderem die Einsatzgebiete ab. Gerade, wenn Du die Campingtoilette in einem Wohnwagen, Wohnmobil oder Kleinbus einbauen möchtest, musst Du vor dem Kauf festlegen, wie groß diese maximal sein darf.

Auf der Fahrt in den Urlaub sollte die Campingtoilette natürlich auch nicht zu viel Platz einnehmen. Idealerweise sollte die Campingtoilette auch komprimierbar sein, sodass diese wenig Platz einnimmt, wenn Du diese lediglich transportierst. In der Regel besitzen Campingtoiletten eine Höhe und Breite von 40 bis 50 cm. Einige Trockentoiletten kannst Du aber auch zusammenklappen und somit sogar in einer kleinen Tasche transportieren.


Abwassertank und Frischwassertank

Bei der Auswahl einer Campingtoilette solltest Du außerdem auch auf die Füllmenge des Abwassertanks und des Frischwassertanks achten. Natürlich ist die Füllmenge des Frischwassertanks nur bei Chemie-Campingtoiletten entscheidend. In der Regel liegt die Füllmenge hier bei 10 bis 15 Litern.

Es gibt aber durchaus Frischwassertanks mit einer größeren Füllmenge. Der Abwassertank wiederum muss nicht allzu groß sein, da Du diesen ohnehin häufiger ausleeren musst, um die Entstehung unangenehmer Gerüche zu verhindern. Allerdings sollte der Abwassertank einer Campingtoilette nicht zu schwer sein, denn somit kannst Du diesen leichter entleeren.


Füllstandanzeige

Eine Füllstandanzeige erhöht den Komfort bei der Nutzung von Campingtoiletten. Daher solltest Du beim Kauf darauf achten, dass diese vorhanden ist. Die Füllstandanzeige ist nämlich dafür zuständig, anzuzeigen, wann Du den Abwassertank ausleeren musst. Diese zeigt den Status des Abwassertanks in verschiedenen Farben an, welche als Indikatoren fungieren.

So muss Du nicht in den Abwassertank schauen, um zu wissen, wann Du diesen entleeren musst. Den Abwassertank musst Du also nicht umsonst öffnen, was auch dazu beiträgt, dass kein unangenehmer Geruch entsteht.


Spülsystem

Wer eine chemische Campingtoilette erwirbt, sollte zusätzlich auf das Spülsystem der Toilette achten, denn hier können je nach Hersteller und Preis Unterschiede vorliegen. Unterschiede liegen aber vor allem im Pumpsystem der Spülung vorbei: Hier gibt es zum einen die Balgenpumpe, welche weniger häufig vertreten ist. Zum anderen gibt es die Kolbenpumpe, welche beliebter ist, da Du hier die Wassermenge zum Spülen bestimmen kannst. Einige Toiletten sind sogar mit einer elektrischen Kolbenpumpe versehen. Für diese fallen jedoch höhere Kosten an.


Reinigung

Wie Du eine Campingtoilette reinigen kannst, spielt bei der Auswahl des passenden Modells ebenfalls eine wichtige Rolle. Eine gute Toilette zum Campen kannst Du grundsätzlich schnell reinigen, ohne dazu viel Zeit aufzuwenden.

Dazu solltest Du die Komponenten der Campingtoilette einfach lösen können. Generell kannst Du eine Trockentoilette einfacher reinigen als eine chemische Campingtoilette, da Du hier nur einen Tank entleeren musst. Dennoch gibt es auch unter den chemischen Modellen Unterschiede in der Reinigung: Kannst Du die Tanks schnell lösen, so kannst Du die Toilette auch schneller reinigen.


Maximal zulässiges Gewicht

Da die Campingtoiletten auf ein unterschiedliches maximales Gewicht ausgelegt sind, solltest Du bei der Auswahl einer Campingtoilette auch auf diesen Faktor achten. In der Regel liegt das maximal zulässige Gewicht für eine Campingtoilette bei 120 bis 130 kg.

Allerdings gibt es auch Modelle, welche auf ein höheres Gewicht ausgelegt sind. Hier gilt: Desto höher das zulässige Gewicht ist, umso robuster sind die Campingtoiletten. Somit ist auch die Lebensdauer höher.


Standfestigkeit

Zu guter Letzt kommt es auf die Standfestigkeit einer Campingtoilette an. Daher sollte diese nicht ohne Weiteres umkippen und zudem mit robust genug sein, damit es nicht schnell zu Schäden kommt. Für diesen Faktor spielt auch die Materialdicke eine wichtige Rolle. Dies gilt gerade für hochpreisige Modelle, welche Du über einen längeren Zeitraum nutzen möchtest.


Wo kannst Du eine Campingtoilette erwerben?

Campingtoiletten kannst Du in den meisten Baumärkten erwerben. Außerdem stehen diese in in Fachgeschäften für den Campingbedarf zur Verfügung. Häufiger bieten auch Supermärkte Campingtoiletten im Zuge von Aktionen an - meist handelt es sich dabei jedoch um Trockentoiletten. Supermärkte bieten diese vor allem zur Sommerzeit an.

Besonders groß fällt die Auswahl an Campingtoiletten allerdings im Internet aus, denn hier bieten diese nicht nur die großen Online Shops wie Amazon und eBay an. Es gibt zudem auch spezielle Online Shops für den Campingbedarf, bei welchen Du auch spezielle Modelle finden kannst.


Welche sind die bekanntesten Hersteller für Campingtoiletten?

Campingtoiletten werden von vielen Herstellern angeboten - allerdings steht nicht jeder Hersteller für eine hohe Qualität und Funktionalität. Daher ist es sinnvoll, sich bei der Auswahl einer passenden Campingtoilette an den bekanntesten Herstellern zu orientieren.

Dazu zählt unter anderem der Hersteller Campingaz, welcher ursprünglich für die Gasbehälter zum Campen bekannt ist. Dieser bietet jedoch unter anderem auch chemische Campingtoiletten an. Weiterhin ist der Hersteller Thetford bekannt, welcher sowohl chemische Toiletten als auch Trockentoiletten anbietet. Bekannt sind darüber hinaus Enders, BranQ und Welenerg.


Welches Toilettenpapier für die eine Campingtoilette benötigt?

Bei der Verwendung einer Campingtoilette solltest Du auf das Toilettenpapier achten, denn ist dieses zu dick, so kann die Toilette schnell verstopfen. Aus diesem Grund setzen viele Camper auf spezielles Campingtoilettenpapier, denn dieses ist besonders dünn und dennoch reißfest. Außerdem löst sich das Campingtoilettenpapier im Abwassertank gut auf, sodass es hier nicht zu Komplikationen kommt.

Gerade für chemische Campingtoiletten empfiehlt sich die Verwendung eines speziellen Campingtoilettenpapiers. Für Trockentoiletten kannst Du allerdings auch reguläres Toilettenpapier benutzen - dennoch solltest Du darauf achten, dass dieses nicht zu viele Lagen aufweist und nicht zu dick ist.


Auf was solltest Du bei der Reinigung einer Campingtoilette achten?

Für die Reinigung einer Campingtoilette solltest Du grundsätzlich nur Reinigungsmittel verwenden, welche sich dazu eignen. Für Trockentoiletten kannst Du in der Regel klassische Reinigungsmittel verwenden, welche Du auch Zuhause anwendest. Jedoch darfst Du diese nicht bei der Reinigung einer chemischen Campingtoilette benutzen, da es hier zu Reaktionen mit den Sanitärflüssigkeiten kommen kann.

Daher solltest Du entweder warmes Wasser mit einem rauen Schwamm benutzen oder auf ein spezielles Reinigungsmittel für chemische Campingtoiletten zurückgreifen. Beachten solltest darüber hinaus, die Toilette regelmäßig zu reinigen. So haben Bakterien und Keime keine Chance, sich anzusiedeln. Wird die mobile Toilette über längere Zeit nicht benutzt, so solltest Du eine Grundreinigung durchführen.


Auf was solltest bei der Entsorgung achten?

Du solltest zunächst beachten, die Fäkalien aus dem Abwassertank regelmäßig zu entsorgen. Grundsätzlich gibt es auf den meisten Campingplätzen spezielle Entsorgungsstationen für die Fäkalien. Häufig bieten auch Tankstellen in Reisegebieten diese Möglichkeit an.

Zur Not kannst Du die Fäkalien aus der Campingtoilette auch beim lokalen Klärwerk abgeben. Unter keinen Umständen darfst Du die Fäkalien aus dem Abwassertank einfach in einen Kanal schütten.


Gibt es Alternativen zu Campingtoiletten?

Es gibt durchaus die Möglichkeit, eine Eimertoilette zu benutzen. Dieses wird aufgrund ihrer simplen Funktionsweise und den äußerst geringen Kosten von einigen Campern benutzt. Allerdings stellt die Eimertoilette nur eine Notlösung für den Fall dar, dass keine reguläre Toilette zur Verfügung steht. Um eine Dauerlösung handelt es sich hierbei nicht, denn eine Eimertoilette ist äußerst unkomfortabel und bei weitem nicht so hygienisch wie eine reguläre Campingtoilette.