Isolierflasche Test 03/2021 – Die besten Modelle im Vergleich

Eine Isolierflasche ist in Freizeit und Beruf ein toller Begleiter und dabei ein echter Allrounder. Im Büro, beim Skifahren, Rodeln oder Schlittschuhfahren sorgt sie dafür, dass Tee, Kakao oder Kaffee angenehm heiß bleiben, sodass man es lange in der Kälte aushält. Genießt man stattdessen am Strand die Sonne oder macht eine Wanderung durch die Berge, darf ein angenehm kühles Getränk nicht fehlen. Auch dafür ist eine Isolierflasche bestens geeignet. So kann man jeden Ausflug genießen - egal bei welchem Wetter.


Die 10 beliebtesten Isolierflaschen


Gründe für den Kauf einer Isolierflasche

Das wichtigstes Argument für den Kauf einer Isolierflasche ist natürlich die Tatsache, dass man mit ihrer Hilfe jederzeit Heiß- oder Kaltgetränke genießen kann, unabhängig davon, wo man sich gerade aufhält. Zudem spart es sehr viel Geld, seine Getränke von zuhause mitzunehmen, statt sich ständig welche kaufen zu müssen. Die Investition in eine Isolierflasche kommt also langfristig gesehen günstiger.

Beim Punkt Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit ist eine solche Flasche ebenfalls von Vorteil, da sie eine beträchtliche Menge an Müll vermeidet, die bei der Nutzung von Plastikflaschen und Kaffeebechern anfallen würde. Zu guter Letzt kann man die Isolierflasche mit eigentlich jedem Getränk befüllen. Hier ist es egal, ob es sich um Fruchtsaft, Glühwein, Eistee, Wein etc. handelt. Somit ist sie in der Nutzung sehr flexibel.


Kaufkriterien

Da es auch bei Thermosflaschen große Unterschiede in der Qualität der Produkte gibt, ist es sinnvoll, auf bestimmte Merkmale zu achten, um lange mit dem Kauf zufrieden zu sein. Welche Merkmale das sin, wird im Folgenden gelistet.

Isolierfähigkeit

Je besser die Isolierfähigkeit der Flasche, desto länger bleibt der Inhalt bei einer angenehmen Temperatur. Weist die Isolierflasche dieses Merkmal nicht ausreichend auf, muss man sich zur Mittagspause im Büro mit kaltem Kaffee begnügen.

Dichtheit

Keiner hat Lust, regelmäßig Überschwemmungen im Rucksack zu beseitigen, die die Isolierflasche verursacht. Deshalb sollte man vor dem Kauf gezielt in Kundenbewertungen nach Beschwerden darüber suchen, um sich böse Überraschungen zu ersparen.

Transportfähigkeit

Zu dieser Kategorie gehört, dass die Isolierflasche nicht nur leicht sein soll, um das Gepäck nicht zu sehr zu belasten, sondern auch eine gewisse Unempfindlichkeit gegenüber Stößen, damit sie nicht so schnell Dellen und Löcher davonträgt. Um dies zu gewährleisten, besitzen solche Exemplare oftmals dickere Wände.

Füllmenge

Da es Isolierflaschen in vielen unterschiedlichen Größen gibt, ist es wichtig, sich zu fragen, wie viel Volumen die gewünschte Flasche haben sollte. Falls man sie allein nutzt, muss sie nicht so groß sein, wie für Gruppen, bei kurzen Sporteinheiten kleiner, als für einen langen Tag im Büro. Für jeden Zweck gibt es die passende Füllmenge: die Spanne reicht von 350 bis 2000 ml.

Gewicht

Je nach verwendetem Material und Größe sind Thermoskannen unterschiedlich schwer. Ein sehr schweres Modell könnte sich beim Wandern beispielsweise als unpraktisch erweisen. Deshalb ist es auch hier von Bedeutung, vor dem Kauf zunächst den Verwendungszweck festzulegen.

Optik

Natürlich sollte eine Isolierflasche nicht nur in ihrer Funktion, sondern auch im Aussehen an den Besitzer angepasst sein. Bei älteren Personen sind das oftmals Modelle in der Lieblingsfarbe oder Muster, angepasst an den Beruf oder den Stil. Noch wichtiger wird das Ganze allerdings bei Kindern. Egal ob Piraten, Prinzessinnen, Autos oder Einhörner - all das und vieles mehr lässt sich problemlos auftreiben.

Garantie

Da im täglichen Leben viel schiefgehen kann, empfiehlt sich stets der Kauf von Produkten mit Garantie. So stellt man sicher, dass das Geld im Schadensfall nicht einfach weg ist. Zudem können besonders lange Garantien ein qualitativ sehr gutes Produkt kennzeichnen.

Schadstofffreiheit

Schadstoffe sind in Produkten, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen zu Recht unerwünscht. Gerade für den Fall, dass die Isolierflasche für kleinere Kinder gedacht sind, haben Chemikalien wie BPA nichts in diesen zu suchen. Deshalb sollte man in jedem Fall in den Informationen des Herstellers nachlesen, ob solche Stoffe verwendet wurden.

Materialien

Um die Thermoskanne lange verwenden zu können, sollte man Exemplare aus hochwertigen Materialien den Vorzug geben. Edelstahl ist in vielerlei Hinsicht deutlich langlebiger als Plastik oder Glas.

Eignung für die Spülmaschine

Um zu verhindern, dass die Flasche irgendwann einen unangenehmen Geruch entwickelt, sollte man sie gründlich und einfach reinigen können. Am effektivsten erledigt das die Spülmaschine. Eine Eignung für selbige ist selbtsverständlich kein Muss, kann aber gerade bei solchen Exemplaren sinnvoll sein, in die süß-klebrige Getränke, wie z. B. Fruchtsäfte eingefüllt werden. Zudem ist das Wasser in der Maschine heißer, was zuverlässig Keimen entgegenwirkt.

Erhältlichkeit von Ersatzteilen

Nicht alle Bestandteile einer Isolierflasche nutzen sich gleich schnell ab. Es kann vorkommen, dass einzelne Teile besonders vom Verschleiss betroffen sind oder kleine Partien, wie der Verschluss, verloren gehen. In diesem Fall macht es wenig Sinn, sich eine nagelneue Thermoskanne zu kaufen. Einzelteile sind günstiger und besser für die Umwelt. Deswegen sollte man sicherstellen, dass der Hersteller auch die passenden Ersatzteile zum Kauf anbietet.

Kostenaufwand

Je nachdem, was für eine Isolierflasche es sein soll, ist der Kostenaufwand unterschiedlich hoch. Der Vorteil davon ist allerdings, dass sich für jeden Geldbeutel die passende Flasche findet. So kann jeder selbst entscheiden, wie tief er in die Tasche greifen will.
Die Isolierflaschen des unteren Preissegments sind in der Regel von geringerer Qualität, was dazu führt, dass sie undicht sind oder die Temperatur des Inhalts nicht lange aufrechterhalten können. Solche Exemplare sind bereits ab 6 Euro erhältlich.
Für hochwertigere Versionen mit Trinkverschluss sollte man mit 8 bis 25 Euro rechnen, wobei dies von Hersteller zu Hersteller stark variieren kann.
Modelle mit Flaschenverschluss sind eher selten. Dafür bekommt man sie in guter Qualität bereits ab 13 bis 20 Euro.
Am teuersten sind allerdings die klassischen Isolierflaschen mit Becher. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Größen und Designs kann man sie für 15 bis 30 Euro käuflich erwerben. Der Preis wird v. a. durch Größe und Aufwand der Gestaltung bestimmt.


Verkäufer von Isolierflaschen

Aufgrund der großen Beliebtheit, derer sie sich erfreuen, gibt es Isolierflaschen mittlerweile beinahe überall. Besonders schnell und praktisch geht die Auswahl und der Kauf über Onlineshops vonstatten, deren Angebote vollständig einsehbar und spielend leicht vergleichbar sind.

Wer die Thermoskannen vor dem Kauf lieber noch im Original begutachtet, wird auch in Geschäften fündig, die solche Flaschen saisonal oder im regulären Sortiment führen. Anlaufstellen sind hier unter anderem Drogeriemärkte, Dekorations-, Kinder- und Sportläden, sowie Möbelhäuser und viele mehr.


Schadstoffe in Isolierflaschen

Natürlich kann es passieren, dass in Isolierflaschen Schadstoffe verarbeitet werden. Am bekanntesten ist hier BPA. Diese Stoffe können sehr gefährlich sein, gerade für Kinder, Senioren oder Menschen mit schlechtem Immunsystem. Um solche Gefahren zu vermeiden, sollte man sich die Produktbeschreibungen des Herstellers genau durchlesen, da die meisten die verwendeten Schadstoffe namentlich nennen.


Ungeeignete Getränke

Natürlich gibt es auch Getränke, die nicht für die Abfüllung in eine Isolierflasche geeignet sind. Dazu gehören alle Getränke, die Kohlensäure enthalten, da diese das Behältnis angreifen und soweit beschädigen, dass es undicht wird. Aufgrund der Keimbildung sollte man darin ebenfalls keine Babynahrung oder Milch transportieren.


Funktionsweise einer Isolierflasche

Im Prinzip besteht eine Isolierflasche innen aus zwei separaten Wänden. Diese beiden Wände werden mittlerweile fast ausschließlich aus Edelstahl gefertigt und zwischen ihnen befindet sich ein vakuumierter Hohlraum, welcher die Weiterleitung von Wärme unterbricht. Dadurch und durch die spiegelartige Beschaffenheit im Inneren können sich die Außen- und die Innentemperatur nicht gegenseitig beeinflussen und das Getränk behält die eigene.


Reinigung einer Isolierflasche

Was man beim Reinigen einer Isolierflasche darf und was nicht, wird vom Hersteller üblicherweise angegeben. Exemplare aus Edelstahl sind allerdings sehr pflegeleicht. Sie verkraften auch die Behandlung mit schärferen Spülmitteln und gegen eine Runde in der Spülmaschine ist bei ihnen auch nichts einzuwenden.


Erhaltung der Getränketemperatur

Wie lange die Temperatur des Inhalts in etwa gleich bleibt, unterscheidet sich von Isolierflasche zu Isolierflasche. Üblicherweise findet man auch darüber Angaben vom Hersteller. Im Schnitt meistert eine Thermoskanne diese Disziplin zwischen sechs und acht Stunden lang.


Die Isolierflasche mit Glaskolben

In Ermangelung von Alternativen wurden Thermoskannen bei ihrer Erfindung im Jahr 1893 mit einem Einsatz aus Glas im Inneren hergestellt. Heutzutage sind solche Modelle so gut wie nicht mehr erhältlich, da Edelstahl sich als sehr viel praktischer erwiesen hat. Es ist kratzresistenter, lässt sich besser reinigen und geht nicht zu Bruch, wenn die Kanne fallen gelassen oder beim Transport umgestoßen wird.


Arten einer Isolierflasche

Heutzutage sind im Handel verschiedene Modelle solcher Flaschen erhältlich. Jedes von ihnen besitzt unterschiedliche Vor- und Nachteile und eignet sich für bestimmte Verwendungszwecke besser oder schlechter. Aus diesem Grund sollte man sich vor der Anschaffung einer Isolierflasche darüber im Klaren sein, bei welchen Gelegenheiten sie Verwendung finden wird. Dies grenzt die Auswahl ein und sorgt für langfristige Zufriedenheit beim Käufer. Als Hilfestellung werden die Modelle im Folgenden genauer erläutert.

Isolierflasche mit Trinkverschluss

Wegen ihres einfachen Aufbaus sind sie in der Verwendung besonders unkompliziert und daher für Sport, Schule und Kindergarten besonders beliebt. Man kann direkt aus ihr trinken, wie aus einer Flasche, und es besteht bei ihr keinerlei Verbrennungsgefahr. Des Weiteren findet man sie im Verkauf mit besonders bunten Mustern.

Vorteile:

Der simple Verschluss macht diese Flasche in der Verwendung besonders unkompliziert. Das kommt den Kleinen zugute, da dieses Modell nicht nur in der optischen Gestaltung, sondern auch beim Schließmechanismus besonders kinderfreundlich ist. Aufgrund ihrer geringen Größe spart sie beim Transport im Schul- oder Wanderrucksack außerdem viel Platz.

Nachteile:

Die bereits erwähnte, geringe Größe birgt allerdings auch Nachteile. Einer davon ist, dass der Inhalt nur für eine Person ausreicht, da die Flasche nur 350 oder 750 ml fasst. Zudem besteht der Verschluss in der Regel aus Plastik, woran sich manche Personen eventuell stören könnten.

Isolierflasche mit Flaschenverschluss

Auch diese Modelle erfreuen sich durch ihre tolle Optik und den unkomplizierten Verschluss großer Beliebtheit. Ihre Entwicklung liegt noch nicht lange zurück, weshalb die bunten Flaschen in diesem Bereich recht neu sind. Von rosa, über grün und gelb, bis hin zu schwarz und silber findet jeder ein Exemplar, das ihm gefällt. Der Verschluss aus Edelstahl erspart zudem langes Herumhantieren mit Bechern und lässt den Besitzer schnell und einfach etwas trinken.

Vorteile:

Diese Flaschen isolieren sehr gut, weswegen die abgefüllten Getränke lange eine angenehme Temperatur behalten. Sie sind unkompliziert in der Handhabung und werden durch ihr Aussehen unterwegs zum absoluten Hingucker. Außerdem fndet man gerade knallige Farben leichter wieder, falls man ihren Standort vergisst. Durch ihre Größe nehmen sie in Rucksack oder Tasche wenig Platz ein und der Verschluss aus Edelstahl verhindert unangenehmen Plastikgeschmack. Dazu kommt, dass sie normalerweise keine Schadstoffe wie BPA enthalten.

Nachteile:

Leider sind auch diese Flaschen mit ihren 500 oder 750 ml nur auf eine Person ausgelegt. Aufgrund ihrer neuen Erscheinung werden sie außerdem zur Zeit nur von wenigen Herstellern angeboten und der Verschluss ist zu kompliziert und deshalb ungeeignet für kleine Kinder.

Isolierflasche mit Becher

Zu guter Letzt noch diese allseits bekannte Variante. Hierbei handelt es sich um die klassische Thermoskanne. Sie ist am weitesten verbreitet und ist für die meisten Hersteller Teil ihres Sortiments. Durch den Klick- oder Schraubverschluss sind sie leicht zu bedienen und der Inhalt der Flasche kann rasch in den dazugehörigen Becher gefüllt werden, da bei dieser Variante nicht direkt aus der Flasche getrunken wird. Gerade für den Arbeitsplatz oder auf Wandertouren sind sie gut geeignet.

Vorteile:

Dieses Modell kann für mehrere Personen verwendet werden, da es in sehr vielen verschiedenen Größen erhältlich ist. Es handelt sich um ein sog. 2-in-1-Produkt, da der Becher inklusive ist. Bei Personengruppen erweist sie sich auch als hygienischer, da nicht jeder die Lippen direkt an den Flaschenverschluss setzt. An kalten Tagen freuen sich ganz besonders die Frostbeulen unter uns über diesen praktischen Begleiter, da er auch als Handwärmer zweckentfremdet werden kann. So hält man es im Schnee gleich viel besser aus.Enter your text here...

Nachteile:

Weil sie größer ist, verbraucht die Thermoskanne natürlich auch mehr Platz im Gepäck. Für kleine Kinder ist sie ebenfalls nicht geeignet, da diese oft mit dem Verschluss überfordert sind und beim Einschenken heißer Getränke die Gefahr besteht, sich zu verbrühen. Auch der Aufwand ist etwas höher, als bei den anderen Modellen, da nicht nur die Flasche, sondern auch der Becher einer Reinigung bedarf.